Baugebiete in der Gemeinde Redwitz a.d.Rodach

Baugebiet „Steinachblick“ in Trainau

Parzellenplan Baugebiet "Steinachblick"
Parzellenplan Baugebiet "…Gemeinde Redwitz a.d.Rodach

Die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet "Steinachblick" in Trainau haben im April 2021 begonnen. Insgesamt entstehen in moderater Südhanglage 25 Baugrundstücke zwischen 528 m² und 817 m².

Beim festgelegten Grundstückspreis von 77 €/m² handelt es sich nicht um einen Vorabpreis, sondern um einen Festpreis, der sich auch nicht mehr ändert, falls die Erschließungsmaßnahmen teurer als erwartet werden sollten. Im Kaufpreis sind die Kosten für Grund und Boden, für die Straßenerschließung und die Herstellungsbeiträge für Wasser und Kanal enthalten. Einzig für die Grundstücksanschlusskosten für Wasser und Kanal fallen noch Kosten in Höhe von rd. 7.900 € an. Es besteht eine Bauverpflichtung innerhalb von fünf Jahren. Der Abschluss der Erschließungsmaßnahmen ist für Frühjahr 2022 geplant.

Für die östlichen Baugrundstücke am Waldrand besteht die Verpflichtung, die wegen der Baumfallgrenze nicht bebaubare Restfläche zum Waldrand hin ebenfalls mit zu erwerben. Der Grundstückspreis für diese Restflächen beträgt 13,50 €/m².

Derzeit sind bereits alle Bauplätze reserviert. Interessierte können sich jedoch in eine Vormerkliste/Warteliste eintragen lassen. Reservierungen/Vormerkungen für Baugrundstücke sind im Bauamt des Rathauses Redwitz a.d.Rodach möglich.

Kontakt

Hingewiesen wird auf das Wohnraumförderprogramm der Gemeinde Redwitz. So wird der Neubau eines Wohngebäudes mit einer kindbezogenen Förderung von 1.500 € pro Kind, das mit einzieht, gefördert, maximal 4.500 €. Der Förderbetrag wird in fünf Jahresraten ausgezahlt, beginnend mit dem Einzug. Während der Auszahlungsphase muss der Erstwohnsitz im Neubau beibehalten werden.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.