Seniorenbus

Seit September 2016 verkehrt der Seniorenbus einmal wöchentlich immer Donnerstagvormittag. Anmeldungen werden jeweils bis Mittwoch, 12:00 Uhr, für die Fahrt am darauffolgenden Donnerstag, entgegen genommen. Nach entsprechender telefonischer Voranmeldung werden Senioren/innen von zu Hause abgeholt und nach Redwitz zu den betreffenden Einrichtungen hin und zurück gebracht, damit sie dort einkaufen oder Ihre Besorgungen erledigen können. Der bisherige Fahrpreis von einem Euro entfällt, die Mitfahrten werden in Zukunft kostenlos angeboten.

Das Konzept des Seniorenbusses im Einzelnen

Für viele älteren Mitbürger wird es zunehmend schwieriger, die alltäglichen Besorgungen zu erledigen. Teils sind sie selber nicht mehr so mobil, teils ist niemand mehr im Haus, der sie zum Arzt, zur Apotheke oder zum Einkaufen fährt.

Die Gemeinden Redwitz und Marktgraitz richten deshalb einen Hol- und Bringdienst in Form eines Seniorenbusses ein. Mit dem Dienstfahrzeug der Verwaltungsgemeinschaft Redwitz a.d.Rodach sollen Senioren/innen einmal (optional zweimal. wenn mittelfristig mehr Fahrer zur Verfügung stehen) in der Woche zu festgelegten Zeiten nach entsprechender telefonischer Anmeldung kostenlos nach Redwitz zu den betreffenden Einrichtungen bringen, damit sie dort einkaufen oder ihre Besorgungen erledigen können. Das Projekt Seniorenbus wird vom Landkreis Lichtenfels finanziell unterstützt.

Alles Wichtige im Überblick

Fahrgäste – Wer darf mitfahren
Fahrzeiten und Haltestellen
Anmeldungen und Planung der Fahrtroute
Unsere Seniorenbusfahrer

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.